Juliane Votteler M.A.

4. November 1960 Geboren in Stuttgart

Ausbildung

1967-1975 Grundschulen in Braunschweig, Sao Paulo, Brasilien und Hoffmann-von Fallersleben-Gymnasium in Braunschweig
1975-1980 Merz-Schule, Stuttgart; Abitur
1980–1982 Studium an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen
1982–1983 Studium an der Universität Wien
1983–1987

Studium an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität, Frankfurt am Main

Fächer:
Alte und Neue Deutsche Literaturwissenschaft
Theater- Film- und Fernsehwissenschaft,
Philosophie

Abschluss: Magister Artium

Beruflicher Werdegang

1988-1991 Dramaturgin im Bereich Schauspiel
Nationaltheater Mannheim, Schauspiel
1991-1993 Dramaturgin
Theater Basel, Schauspiel
1993–1996 Geschäftsführende Dramaturgin
Schauspiel Hannover
1996–2006 Chefdramaturgin und Direktorin für künstlerische Koordination an der
Staatsoper Stuttgart
2007–2017 Intendantin des Stadtheaters Augsburg
Vier-Sparten-Haus
2017- Juni 2018 Ausbildung zum Personal Coach / Psychologische Beraterin
(zertifiziert nach den Richtlinien des QRC)
2018 Fortbilung im Bereich Moderation, bes. bei kommunalen Beteiligungsprozessen
seit Sommer 2018 Freiberuflich als Beraterin in kulturellen und kommunalen Angelegenheiten

Weitere Tätigkeiten und Mitgliedschaften

seit 1995 Mitglied der Akademie der Darstellenden Künste, des Internationalen Theaterinstituts und der dramaturgischen Gesellschaft
2008-2013 Mitglied im Bayerischen Rundfunkrat
2008-2016 Vorstandsmitglied der Intendantengruppe des Deuschen Bühnenvereins, Mitglied des Verwaltungsrates, des Ausschusses für Urheber- und Verlegerfragen, des Tarifausschusses
2008 Findungskommission für den GMD Krefeld-Mönchengladbach
2009 Findungskommission für den Intendanten des Stadttheaters Regensburg
2008-2012 Jury zum deutschen Theaterpreis „Der Faust“
2007-2017 Stipendienkommission der Bayerischen Kunstförderung
Jury für den Bayerischen Kunstförderpreis
seit 2010 Mitglied der Kulturpolitischen Gesellschaft
2017 Jury für den „Theaterpreis des Bundes“, ausgeschrieben von Staatsministerin Monika Grütters

Beratende Tätigkeiten und Projektentwicklungen

2006/07 Entwicklung des „Netzwerks Neue Musik“ für die Bundeskulturstiftung Berlin
2007-2017 Entwicklung und Durchführung des Konzeptes „„Mehr Musik“: Vermittlung von Neuer Musik für Kinder und Jugenliche“

Realisierungvon zahlreichen Projekten mit Kindern an Brennpunktschulen und Jugendzentren 
2012 Entwicklung und Realisierung der Initiative „Zur Bühne, bitte“ beim Deutschen Bühnenverein im Rahmen der Initiative „Kultur macht stark“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
2005-2017 Engagement bei der Flüchtlngsinitiaive „Übergepäck eines Flüchtlings e.V“ in Augsburg, Vorsitzende: Maria Arslan, z. Zt. Beauftragte für Integration am IBZ Augsburg

Spendenaufrufe, persönliche Hilfe bei Kleidersammlungen, Betreuung und Beratung von Flüchtlingen

Lehrtätigkeiten

1988–1991 Lehrauftrag am Institut für Theaterwissenschaft der Johannes
Gutenberg-Universität Mainz, Institutsleiterin: Prof. Erika Fischer-Lichte, Dramaturgische Praxis und Regie
1991–1993 Lehrauftrag an der Universität Basel, Institut für Anglistik, Spielplananalyse
1993–1996 Lehrauftrag an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover,
Germanistisches Seminar, Prof. Florian Vaßen,
Dramaturgische Praxis und Dramenanalyse, Praktische Umsetzung von Texten in Szenischen Versuchen und Bühnenbildmodellbau
1995–1997 Lehrauftrag an der Hochschule für Angewandte Kunst, Wien, Bühnenbildklasse, Prof. Marco Japelj und Prof. Bernhard Kleber,
Dramaturgie und Regie, Korrekturbesprechungen am Modell zu einzelnen Stückuntersuchungen, Betreuung der Diplomarbeiten
1997 Lehrauftrag an der Fachhochschule für Technik, Architektur, Prof. Renate Ölhaaf, 
Bühnenbildkonzeptionen zu drei Neuinzenierungen
1999–2000 Lehraufträge an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, Prof. Michael Simon,
Richard Wagners „Die Walküre“ – Aufführungsanalyse nach Vorstellungsbesuch und Video
und zum Thema „Barock“: Untersuchung der Zeit und der Erscheinungsformen in Philosophie, Architektur, Kostümen und Bühnenkunst
2004 Lehrauftrag an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Bühnenbildklasse Prof. Jürgen Rose, Aufführungsanalyse, Einführung in das Gesamtwerk Giuseppe Verdis, Modell-Kritik
2007-2015 Weitere zahlreiche Lehraufträge, u.a. Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg im Fachbereich Gestaltung, Kommunikationsdesign, Professor Stefan Bufler, zum Thema „Auftritt – Signalsetungen zum Neustart am Theater“; der Allgemeinwissenschaften, Thema: Spielplangestaltung und Aufführungsanalyse
2016 Lehrauftrag an der Universität Augsburg am Lehrstuhl Europäische Kulturgeschichte, Prof. Silvia Tschopp, zu den Themen „Kulturkritik – was heißt Kulturpolitik heute?“
2018 Lehrauftrag am Institut für Theater-, Film- und Medienwisscenschaft der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt, Prof. Nikolaus Müller-Schöll:
„In Gottes Namen (töten)?“ Kriege um Religion und Weltanschauung auf der Bühne – Darstellung des nicht Darstellbaren: Orientierung im Chaos? 
1999-2005 Mitglied des Hochschulrats der Muiskhochschule Trossingen
2008-2014 Mitglied des Hochschulrats der Hochschule Augsburg

Publikationen

2000 Musiktheater Heute – Klaus Zehelein. Dramaturg und Intendant. Hamburg, 2000, Europäische Verlagsanstalt
seit 1988 Publikationen in Programmheften und Fachzeitschriften zu Theater und Oper, zahlreiche Publikationen in Zeitschriften und Zeitungen zum Thema Kulturbetrieb, Theatersituation heute, Kulturvermittlung

Texte zur aktuellen Debatte um „Werte“, „Kunst in der Geslleschaft“ und die Veränderung von Wahrnehmung von Kultur heute

Vorträge an Tagungen und Workshops im Bereich Theaterwissenschaften, bei Kunst-Ausstellungen und Workshops, Mitglied bei Podiumsdiskussionen über gesellschaftpolitische Fragen und Inhalte